Warum ein Besuch der Toskana Therme die Gesundheit stärkt

Ab heute ist sie wieder geöffnet – die Toskana Therme in Bad Schandau. Aber was unterscheidet die Therme eigentlich von anderen Schwimmbädern? Warum lohnt sich der Besuch? „Thermalbad“ heißt zunächst nichts anderes als „baden in warmem Wasser“. Dafür könnte man natürlich auch zu Hause bleiben. Aber den Unterschied machen die Inhaltsstoffe des Wassers – in diesem Fall ist es die Sole – und die fast körperwarme Raumtemperatur. Das warme Solewasser wirkt anregend auf das Herz-Kreislaufsystem und ausgleichend auf den Parasympathikus. Der Sole werden auch entgiftende Wirkungen nachgesagt. Im Wasser schweben mit Musik und Licht und danach in die Sauna und ins Kneipp-Tretbecken – so geht Entspannung für Körper und Geist. Am besten gleich hinfahren und selbst erleben!

Auch wenn am Außenbecken noch einige Wochen gewerkelt wird – Therme, Liquid-Sound-Becken, Restaurant und Saunalandschaft sind geöffnet – mit den inzwischen allseits vertrauten Hinweisen zu Abstand und Hygiene. Als Eigentümer der Therme wünschen wir allen Besuchern ein entspannendes Badeerlebnis, während wir das Außenbecken schnellstmöglich wieder reparieren und verschönern!